Der Hohe Norden

Kvaløya ist das Disneyland von Tromsø.

Kvaløya ist das Disneyland von Tromsø.

Es ist Spätsommer in der Stadt Tromsø, im arktischen Norwegen. Große Regentropfen fallen hinab und der Nebel umschließt die Konturen der Erde. Mit anderen Worten - ein ganz normaler Sommertag im 69. nördlichen Breitengrad. Wie alle Touristen beginnen wir bei der Fjellheisen Luftseilbahn. Wir brauchen den Überblick für die Planung. In vier Minuten befördert uns die Luftseilbahn 400 m nach oben. In die Berge. In die Natur. Wir verspüren bereits ein leichtes Kribbeln. Durch die dunklen Wolken machen wir etwas Großes aus: Kvaløya. Oder übersetzt: die „Walinsel“.

 

Der Regen kann unserer Abenteuerlust nichts anhaben. Lächelnd springen wir in den Wagen, der mit Bekleidung, Fahrrädern und Kletterschuhen vollgepackt ist. Nach knapp einer Stunde Fahrt erreichen wir unseren Ausgangspunkt, Tromvik Lodge, auf der nördlichen Seite der Kvaløya. Das Meer und die Berge sehen in den Panoramafenstern beinahe wie eine klischeehafte Landschaft aus. Draußen führt eine Terrasse zu einem Whirlpool. Es ist Hochsommer in der Arktis, so dass die Sonne nie untergeht. Sie bleibt einfach da, in der Luft schwebend über dem Ozean.

„Willkommen“, sagt unser Gastgeber, Riss Gjert.

Gehen Sie raus, um die Natur zu entdecken - perfekt ausgestattet mit der Kollektion von Norrona

Kvaløya ist unter den begeisterten Outdoor-Liebhabern bekannt. Norwegens fünftgrößte Insel bietet fantastische Möglichkeiten zum Wandern, intensiven Mountainbiken und erstklassige Klettergelegenheiten an. Eingefleischte Kletterer bekommen feuchte Augen bei der bloßen Erwähnung des
höchsten Berges der Insel, dem Store Blåmann (Höhe: 1044 m). Die 400 m hohe Wand (Schwierigkeitsgrad 9) ist der Traum vieler Kletterer. Zum Glück gibt es auch einen schönen Wanderweg für diejenigen, die einen einfacheren Weg zum Gipfel suchen, und es gibt eine Vielzahl von Klettermöglichkeiten in anderen Teilen der Insel. „Hollenderen“ ist fantastisch für alle, die lange, steile Risse in festem Granitberg bevorzugen. Wenn Sie dorthin gehen, ist eine Übernachtung in der Hollender-Hütte ein Muss. „Småbakkan“ ist ein viel genutztes Geröllfeld bei Blåmannsvika, und am Ersfjord finden Sie etwa hundert kurze gewundene Wege, plus Routen und Geröllfelder zum Klettern. Und wir müssen noch einen Ort erwähnen: Gullknausen. Das ist, wo wir hinwollen.

Norrona /29 tech Shirts sind die ideale Wahl für eine kurze Wanderung in den Bergen

Die Sonne kämpft sich ihren Weg durch die Dunkelheit und schweren Regenwolken, und erschafft dabei Lichtsäulen über der offenen Landschaft. Die Luft ist etwas salzig und bergfrisch zugleich. Es ist eine herrliche Mischung aus Ruhe und Wildnis, wo die mächtigen Berge auf das Meer stoßen. Allein dieser Anblick ist ein tolles Erlebnis für sich. Im Süden befinden sich der Gipfel Skamtinden und der Beginn der Ersfjord-Traverse. Es kann ein paar Tage dauern, um die ganze stolze Traverse zu erklimmen. Man wandert entlang der Bergkette, über die Store Hollenderen und die Gipfel Brattberg und Styrmann, und erreicht schließlich Store Blåmann. Es sieht einladend aus. Die Ersfjord Traverse gehört ganz einfach auf die To-do-Liste.

Norrona-Botschafter beim Bouldern in Tromsø

Ein guter Wanderweg führt uns in den Pass zwischen den Gipfeln Brosmetind und Sørtinden. Es ist ruhig. Aber wir werden fast gewaltsam vom Wind überrascht, als wir um die Ecke biegen und es erblicken: Eine Kletterwand wie aus dem Bilderbuch, mit rund 70 Metern goldfarbenem Granit und Granitwänden, die über das Wasser des 200 Meter weiter unten gelegenen Fjords ragen. Super.

„Wer fängt an?“

 Stein, Schere, Papier entscheidet.

„Ja,“ platzt es aus Maren, der Gewinnerin, heraus, und lächelnd zieht sie sich ihre Kletterschuhe an.

Sie beginnt, an der Wand hochzuklettern. Es gibt hier sowohl mit Haken als auch natürlich gesicherte Routen. Alles ist sehr steil. Manche Strecken sind steiler als steil. Wir klettern bis die Sonne die Wolken besiegt, und unsere Unterarme nicht mehr können.

Die Schönheit hier im Norden ist schon fast unverschämt. Das Licht hat seine eigene Farbe und die Zeit hat ihr eigenes Tempo. Nein, das stimmt nicht. Wir können das nicht darauf schieben. Es sind wir, die die Zeit vergessen. Es ist vermutlich 4 Uhr morgens, und wir sind immer noch im Whirlpool und sagen, „Wie cool ist das denn?“ Wir alle sitzen dort und staunen. Nicht nur wir Norweger aus dem Süden des Landes und der Schwede, sondern auch Trude. Und sie ist von hier. Aus dem Norden.

FaktenWillkommen auf Kvaløya, Norwegen
Anfahrt
Flug von Oslo nach Tromsø über SAS oder Norwegian. Mieten Sie sich ein Auto und fahren Sie 45 Minuten nach Kvaløya.
Unterkunft Tromvik Lodge befindet sich in dem kleinen Dorf Tromvik, im nordwestlichen Teil von Kvaløya. Das Dorf Tromvik zählt 100 Bewohner, die meisten von ihnen sind in der Fischerei tätig. Tromvik Lodge wurde 2011 gebaut und verfügt über einen Panoramablick über das Meer, einen Whirlpool auf der Terrasse und eine Sauna mit Fensterblick. Es hat drei Schlafzimmer plus einen Loft, zwei Bäder, eine voll ausgestattete Küche und ein großes, helles Wohnzimmer mit Sofa. www.tromviklodge.com
Führungen Mehrere Dienstleister bieten Touren in der Gegend an:
www.ascentdescent.com
www.msmg.org
www.arcticmountainguides.com
Der Ort
Kvaløya ist Norwegens fünftgrößte Insel und gehört zur Provinz Troms. Die Ostseite der Insel ist mit der Stadt Tromsø durch eine Brücke verbunden. Kvaløya ist ein Paradies für Naturliebhaber. Sie bietet fantastische Möglichkeiten zum Wandern, intensiven Mountainbiken und erstklassige Kletterwände an. Im Winter ist dies der ideale Ort für alpine Skitouren. Mitternachtssonne vom 20. Mai bis zum 22. Juli. Polarnacht vom 25. November bis zum 17. Januar.
www.tromsoklatring.nr.
Www.ridetromso.com

    Norrøna Magazine